Kubuntu

warning: Creating default object from empty value in /srv/www/drupal/drupal-6.37/modules/taxonomy/taxonomy.pages.inc on line 33.
Kubuntu Bereiche

Kubuntu 12.10 erschienen

Kubuntu-12.10-banner-narrow.png

Am 18.10. ist die neue Kubuntu-Version 12.10 mit dem Beinamen „Quantal Quetzal“ erschienen.

Zunehmende Platzprobleme auf klassischen CD-Abbildern haben dazu geführt, dass es diese zum ersten Mal gar nicht gibt und stattdessen nur ein einziges ca. 1 GB großes Installationsmedium zu Verfügung steht.

Aufgebaut auf dem Ubuntu-Kern und aufpoliert mit feinem KDE-Desktop und -Anwendungen, präsentiert sich Kubuntu 12.10 als freundliche, schnelle und schöne Linux-Distribution für alle.

Weiterlesen

Plasma und KDE Programme 4.8.3 in Kubuntu Aktualisierungen

Seit heute sind Plasma und die KDE Programme in Version 4.8.3 über die normalen Systemaktualisierungen (precise-updates) verfügbar.

Vielen Dank an Jonathan, Philip, Rohan für Ihre Arbeit.

Weiterlesen

Kubuntu Pakete mit KDE 4.8.3. veröffentlicht

Das neueste freigegebene KDE-Update bringt keine neuen Funktionen. Das KDE-Team hat sich diesmal ausschließlich auf Fehlerkorrekturen konzentriert, außerdem wurden die Übersetzungen überarbeitet.

Für Anwender der neuesten Kubuntu-Version, 12.04 LTS Precise Pangolin, steht die aktuelle KDE-Version über das Kubuntu-Update-PPA zur Installation zur Verfügung.

Weiterlesen

Kubuntu hat einen neuen Sponsor

Heute wurde angekündigt, dass Kubuntu ab Mai einen neuen Sponsor hat. Blue Systems wird Jonathan Riddell die Arbeit als Vollzeitentwickler für Kubuntu ermöglichen. Alles soll ansonsten beim Alten bleiben, denn nach wie vor wird Kubuntu hauptsächlich von Freiwilligen entwickelt.

Diese Nachricht kann im Forum diskutiert werden.

Weiterlesen

Kubuntu 12.04 wird 5 Jahre unterstützt

Die Kubuntu Gemeinschaft freut sich, Pläne für die Version 12.04 von Kubuntu zu verkünden. Wie geplant, wird 12.04 eine LTS Version mit 5-Jähriger Unterstützung sein.

Etwas Verwirrung verursachte die Nachricht von Canonical, dass sie keinen Ganztagsentwickler mehr für Kubuntu finanzieren würden und der kostenpflichtige Support von Kubuntu ebenso eingestellt wird.

Weiterlesen

Inhalt abgleichen